Hans-Heinrich Ehlen

Mitglied des Niedersächsischen Landtags

Besuchen Sie mich auf Facebook

Besuchen Sie mich auf Facebook:

Nächste Bürgersprechstunde BRV:

Freitag, 24.03.2017
14.00 - 16.00 Uhr
Bürgersprechtag im „Cafe täglich“ in Bremervörde

 

Nächste Bürgersprechstunde Zeven:

Samstag, 25.03.2017
9.00 - 11.00 Uhr
Bürgersprechtag im CDU-Bürgertreff in Zeven, Lange Straße 23

 

 

 


(››››››     MLK )

Aktuelle Pressemeldungen:

Zevener Zeitung vom 14.03.2017

CDU steht vor Umschwung

Ehlen und Ross-Luttmann treten von Spitze im Kreisvorstand zurück – Mohrmann Favorit für Nachfolge

ROTENBURG. Nach dem Wechsel bei den Landtagskandidaten stellt sich die CDU auch im Kreisvorstand neu auf. Sowohl Vorsitzender Hans-Heinrich Ehlen als auch seine Stellvertreterinnen Mechthild Ross-Luttmann und Andrea Kaiser werden beim Kreisparteitag am 8. April ihre Ämter niederlegen. Heißester Kandidat für Ehlens Nachfolge ist Dr. Marco Mohrmann.
(lesen)

Zevener Zeitung vom 14.03.2017

Abgesang auf Mais als Anlagenfutter

Das Interview: Hans-Heinrich Ehlen zur Zukunft der Bioenergieproduktion

Hans-Heinrich Ehlen ist Schirmherr der Bioenergieinitiative im Landkreis, die seit 2007 besteht. Ehlen war einer der Initiatoren. Ziel der Initiative ist es, Nutzungsmöglichkeiten für Biogasanlagen aufzuzeigen. Das Gespräch mit ihm führte Bernhard Jung.

Vor zehn Jahren wurde die Innovations- und Kooperationsinitiative gegründet. Wie ist es dazu gekommen? Ich war zu der Zeit auf Landesebene als Minister in der Verantwortung und habe versucht, die Erfahrungen im eigenen Wahlkreis zu bündeln und in die Praxis umzusetzen. Die Initiative zur Kooperation ist zusammen mit dem Landrat entstanden. Frau Jungemann ist sofort eingestiegen und hat die Kooperation mit Leben erfüllt.
(lesen)

Rotenburger Kreiszeitung vom 14.03.2017

Mohrmann folgt auf Ehlen

CDU will Landtagskandidaten im April zum Kreisvorsitzenden wählen

Rotenburg. Marco Mohrmann soll auf Hans-Heinrich Ehlen folgen. Diese Schlagzeile ist bekannt und einen Monat alt. Die CDU schickt, das ist seit dem 16. Februar klar, den 43-jährigen Rhadereistedter als Nachfolgekandidaten für den Ex-Minister bei der Wahl zum Landtag am 18.Januar im Wahlkreis 54 (Bremervörde) ins Rennen. Die Schlagzeile gilt aber jetzt in einem weiteren Fall: Mohrmann soll Ehlen auch als CDU-Kreisvorsitzender folgen. Am 8. April stimmen die Mitglieder ab.
(lesen)

Bremervörder Zeitung vom 13.03.2017

„Heiner“ Ehlen kandidiert nicht wieder

CDU-Kreisverband Rotenburg

Bremervörde. Bei seiner jüngsten Sitzung blickte der CDU-Kreisvorstand auf die Nominierungsversammlungen für die Landtagswahlen am 14. Januar 2018 zurück. Der Kreisvorsitzende Hans-Heinrich Ehlen gratulierte Eike Holsten zu ihrer Wahl zu Direktkandidaten für die Wahlkreise Rotenburg und Bremervörde. „Wir können stolz sein, dass es gelungen ist, über 1200 Mitglieder bei den beiden Nominierungsversammlungen an die Wahlurnen geholt zu haben“, erklärt Ehlen. „Damit haben zwei Drittel unserer Mitglieder an der Abstimmung teilgenommen.“ Ehlen wertete das als Zeugnis von Bürgernähe und Mitbestimmung in der CDU.
(lesen)

Winsener Anzeiger vom 07.03.2017

Abgeordnete begrüßen Stopp der Sondierung

Heiner Schönecke und weitere Christdemokraten begrüßen Stopp der IHK-Gespräche

Neu Wulmstorf/Region. Die CDU-Landtagsabgeordneten der Region begrüßen den Stopp der Sondierungsgespräche zwischen der Industrie- und Handelskammer (IHK) Lüneburg-Wolfsburg und der IHK Braunschweig. CDU-Landtagsabgeordneter Heiner Schönecke aus Neu Wulmstorf findet, man müsse auch die Interessen der Stader IHK beachten. Die rot-grüne niedersächsische Landesregierung fordert er auf, eigene Positionen zu beziehen.
Die vielschichtige politische Diskussion in der Region über die Frage, welche Wirtschaftsräume die IHK Lüneburg-Wolfsburg umfassen sollte, zeige, mit welchem hohen Engagement diese Frage diskutiert werde, heißt es von den Abgeordneten Jörg Hillmer, Helmut Dammann-Tamke, André Bock, Kai Seefried, Mechthild Ross-Luttmann, Gudrun Pieper, Lutz Winkelmann, Hans-Heinrich Ehlen, Ernst-Ingolf Angermann, Thomas Adasch und Heiner Schönecke.
(lesen)

Zevener Zeitung vom 06.03.2017

Gäste applaudieren stehend

Gemeinde Sittensen ernennt Heinz-Hermann Evers zum Ehrenbürgermeister – Festakt mit geladenen Gästen

SITTENSEN. Der Geehrte schritt als letzter ans Rednerpult. „Ich habe gar nicht gewusst, dass ich eine so wichtige Person bin“, scherzte Heinz-Hermann Evers nach einem Strauß von Lobreden auf seine kommunalpolitischen Leistungen. „Ich habe doch gar nicht alles allein gemacht“, betonte der 74-Jährige nach seiner Ernennung zum Ehrenbürgermeister.
(lesen)